17. - 19.09.2021

 

Herzlich willkommen zu Stolberg goes...

Folgende Parkmöglichkeiten stehen für die Besucher zur Verfügung: Finkensief, Kaufland, Mühlener Bahnhof.

 

Wat och passeet, dat eine es doch klor: Et Schönste, wat mer han, schon all die lange Johr, es unser Veedel, denn he hält mer zesamme, ejal wat och passeet. en unserem Veedel.“ 

Kölns Kultband Bläck Fööss brachte es auf den Punkt, was Tausende in Stolberg in diesen Wochen denken und fühlen. Jetzt kommen die Kölner in die Kupferstadt, um von der Bühne aus mit ihrer Musik den Menschen Mut zuzusprechen. Am Sonntag, 19. September, sind die Bläck Fööss auf der Kaiserplatz-Bühne zu erleben. 

Hinter den Menschen in Stolberg liegen schwere Wochen. Der 14. Juli hat alles verändert, hat ungezählten Menschen nicht nur ihre Wohnung, ihre Existenzgrundlage, ihr Hab und Gut genommen, er hat auch tiefe Wunden in die Seelen der Menschen geschlagen. Die Folgen des Hochwassers sind noch lange nicht so etwas wie Normalität gewichen. Und gerade deshalb, so weiß auch Kulturmanager Max Krieger, ist es wichtig, den Menschen in der so schwer verwundeten Stadt einen Hauch positives Lebensgefühl zu geben. Sein Ziel: den Stolbergern nach langen Wochen der Verzweiflung ein Stück Lebensfreude zu vermitteln, ihnen Mut, Hoffnung und Zuversicht geben, dass das Leben weitergeht. 

„Stolberg goes…“ war immer schon ein Garant dafür, den Alltag ein Wochenende lang hinter sich zu lassen. Mal an etwas anderes zu denken, zu sehen, zu hören, sich abzulenken. Diesmal heißt es „Stolberg goes...Hochwasserhilfe“. „Wenn man durch den Steinweg und die Altstadt geht, mit den Menschen dort spricht, geht es verständlicherweise immer um das eine: „Wie bekommt man das alles wieder hin, wird es irgendwann wieder so sein, wie es einmal war, oder wird es vielleicht sogar besser..?“ Max Krieger weiß zwar, dass Olaf Scholz bei seinem Besuch in Stolberg versprach, all das, was mit Geld zu reparieren sei, zu prüfen und 80 bis 100 Prozent der Kosten zu übernehmen. Er weiß aber auch, dass „Seelen mit Geld und Material kaum zu reparieren sind. Deshalb möchte er als Kulturmanager mit zweimonatigem Abstand zur Hochwasserkatastrophe in Stolberg das fortsetzen, was vor wenigen Wochen in Eschweiler mit dem Eschweiler Music Festival schon hervorragend funktioniert hat.“ Drei Tage lang stehen Altstadt, Burg und Kaiserplatz im Zeichen von Jazz-Blues und Pop, Samba und Folk, Rock, Gospel und kölsche Tön.

„Natürlich kann man es nicht allen Recht machen“, sagt Krieger, „aber wir versuchen, mit dieser Auszeit vom Alltag das Zünglein an der Waage zu sein, das den Menschen Kraft gibt, nicht vor einem Berg von Problemen stehen zu bleiben, sondern ihn weiter mit viel Kraft wegzuschaufeln.“ 

Alle Konzerte finden dank Sponsoren um Hauptsponsor EWV bei freiem Eintritt statt. Das Ergebnis von Spendensammlung kommt auf direktem Weg dem städtischen Hochwasser-Spendenkonto „Stolberg hilft“ zugute. Schirmherr ist Patrick Haas, Bürgermeister der Kupferstadt Stolberg.

Ihr Max Krieger / Veranstalter

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite "stolberggoes" zum posten, teilen und verlinken!

Dank Hauptsponsor EWV Energie- und Wasserversorgung GmbH und weiteren Sponsoren ist das dreitägige Kulturfestival für die Kupferstadt Stolberg und alle Besucher kostenlos.


Mit freundlichen Grüßen
Max Krieger, Kulturmanager   
www.maxkrieger.de

 




Merken

Merken

Merken

Merken

MKKVeranstalter:

Max Krieger
Kulturmanagement GmbH
www.maxkrieger.de

Datenschutz | Impressum

Alle Inhalte, sofern nicht anders angegeben: © 2000 - 2021 Max Krieger Kulturmanagement GmbH   |   Letzte Aktualisierung 14.09.2021   |   Realisierung: VISUALSEVEN